lässige Schnittmuster für selbstgenähte Kinderkleidung

Einfach, lässig, wandelbar: Die Top 10 Schnittmuster für Kinder

Keine Zeit Kinderkleidung selbst zu nähen? Okay, da können wir jetzt auch nicht wirklich helfen. Aber: Spart euch die Zeit, nach den ultimativen Schnittmustern zu suchen. Denn die gibt es genau hier!

Zwei Knöpfe und ein richtig gutes Schnittmuster: Viel mehr braucht man eigentlich nicht für unschlagbar tolle Kinderkleidung. Voraussetzung ist natürlich, dass die zwei Knöpfe sich an einer Nähmaschine befinden. Und ja, es dürften auch mehr sein. Aber an der uralten Pfaff-Nähmaschine von meiner Oma funktionieren tatsächlich nur noch zwei: ein Geradstich und ein großer Zickzackstich. Und weil genau diese alte Nähmaschine – wer mich schon ein wenig länger kennt, wird es wissen! – der Grund ist, dass es halfbird als Unternehmen gibt, nähe ich trotzdem am liebsten mit Omas Pfaff. Schöner Nebeneffekt: Diese Maschine zwingt mich dazu, mich auf das Wesentliche zu konzentrieren, wenn ich mal wieder Kleidung für meine Kids nähen will, oder neue Schnitte für kleine Kuschelfreunde entwerfe.

Ein guter Schnitt ist sein Geld wert – aber manche Superschnittmuster sind sogar kostenlos
coole Kinderkleidung selbst nähen

Was soll ich sagen, das funktioniert! Und im Grunde braucht man ja auch wirklich nicht viel, um mit dem Selbernähen von Kleidung zu starten. Die Abwechslung bringen Stoffe und Schnittmuster ins Spiel. Aber weil das worldwideweb uns mit Schnittmustern nur so zuschüttet, habe ich in diesem Blogpost mal die Top 10 meiner liebsten Schnittmuster für Kinderkleidung zusammengestellt. Einige dieser Schnittmuster sind kostenlos, andere kosten Geld. Aber: Sie sind in meinen Augen auch jeden Cent wert. Und was vielleicht noch wichtiger ist: Alle diese Schnittmuster sind die Zeit und die Mühe wert, die ihr hier investiert, weil sich nicht nur super coole Kindersachen damit nähen lassen, sondern auch besonders vielseitige, nachhaltige und langlebige Teile.

Vielseitigkeit ist Trumpf

Für alle die es noch nicht wissen: Ich liebe Kinderkleidung die mitwächst. Wer will schon alle drei Monate neue Hosen nähen, nur weil die Kinder schon wieder gewachsen sind? Naja, ich nicht ... Dann soll es für mich bitte noch einfach zu nähen sein, dabei aber niemals langweilig aussehen. Wandelbar sollen die Kinderklamotten sein, selbst an- und ausziehbar und bitte unabhängig von Körperformen immer passen. Auch dicke Hintern oder lange Beine sollten im Kleidungsstück Platz haben, ohne gleich den ganzen Schnitt anpassen zu müssen. Ach ja, und bitte keine Stoffpräferenzen beim Schnitt! Entweder, der Schnitt kann aus verschiedenen Stoffarten genäht werden, egal ob Jersey, French Terry, Leinen oder Baumwoll-Webware, oder er darf gehen.

Wumms! Gar nicht so wenige Ansprüche ... Aber es gibt sie, diese Schnittmuster, die so großartig sind, dass sie tatsächlich alle meine Wünsche erfüllen. Hier sind meine Top 10 der einfachsten, lässigsten und wandelbarsten Schnittmuster für Kinderkleidung.

Platz 1: Hose „Soulkitchen“ von Koko & Dolores
Kinderhose soulkitchen aus gestreifter Baumwolle

Diese Hose besitzen meine beiden Kinder sicher zehnmal in ihrem Kleiderschrank. Habt keine Angst davor, dass der Schnitt etwas weiter ist. Notfalls schneidet ihr einfach seitlich etwas schmaler zu. Die "Soulkitchen"-Hose ist lässig, flexibel, aus jedem Stoff nähbar, sieht ultracool aus, passt unglaublich lange und vor allem auch mit oder ohne Windelpo.Wir nähen sie super gerne aus Cord für den Winter oder aus Musselin und Baumwolle im Frühling oder Herbst. Und im Sommer schneiden wir den Schnitt einfach am Bein ab, dann hat man coole Shorts.

Tipp zum Schnitt

Mit hochgekrempeltem Bein und coolen Socken ist dieser Schnitt einfach eine Wucht. Also näht gerne einen Hauch länger unten, dann passt die Hose locker über ein ganzes Jahr lang.

Platz 2: Jacke „Jackenliebe“ von lilawieliebe – kostenlos

Ich sag´s besser gleich vorweg, eine Jacke ist nicht mal eben schnell genäht und auch nichts, wobei man das Denken sein lassen könnte. Aber wenn ihr erstmal eine genäht habt, werdet ihr vor Stolz schweben und in punkto Nachhaltigkeit könnt ihr komplett selbst entscheiden, woraus eure Jacke genäht wird. In meinem Falle habe ich dafür Bio-Wollwalkstoff benutzt. Ja, das kostet gerne mal ein paar Euro. Umso schöner ist es dann, wenn man sich dank eines super durchdachten Jackenschnitts zurücklehnen kann und nicht vor lauter Angst um den guten Stoff beim Nähen erstarrt. Das Freebook „Jackenliebe“ von Leonie ist dafür wie gemacht. Sie erklärt es nicht nur super genau, sie zeigt auch noch alle Anpassungen, die möglich sind oder gemacht werden sollten, wenn ihr bestimmte Stoffe nutzt. Und das alles dann auch noch als Gratisschnitt: ganz dicke Empfehlung!

Übrigens, wer Wollwalk liebt, ihn aber manchmal etwas schlicht findet: Wusstet ihr schon, dass unsere Aufnäher und Bügelbilder auch wunderbar auf Wolle halten?

Kinderjacke aus Wollwalk selbst nähen

 Jacke aus Wollwalk mit Wolke Aufnäher genäht nach dem kostenlosen Schnittmuster "Jackenliebe".

Tipp zum Schnitt

Lies dir die Anleitung mit all ihren Möglichkeiten erst einmal komplett durch und entscheide dich danach, welche Version und welchen Stoff du vernähen willst. Falls du dich dafür entscheidest, eine Jacke aus Wollwalk zu nähen, kann ich WeseWichtel sehr empfehlen. Dort findest du viele GOTS-zertifizierte Wollstoffe.

Platz 3: Weste „Birdie“ von Koko & Dolores und halfbird
Kind mit selbstgenähter Weste Birdie aus Baumwollplüsch

Man könnte jetzt denken: Klar muss Mona die Birdie-Weste hier hochjubeln, die ist ja auch gemeinsam mit ihr entstanden. Fakt ist allerdings: Die Weste ist aus einer Not geboren – und alles, was da herauskommt, ist meist ungemein praktisch. So auch diese Weste. Wir tragen sie die meiste Zeit des Jahres, denn mal ehrlich, die Zeit, in der es morgens schweinekalt ist und mittags schon warm, ist ganz schön lang und irgendwie auch ständig. Und wenn Kinder eines noch nicht so richtig können, dann ist das Jacke ausziehen, wenn es ihnen zu warm ist, und Jacke anziehen, wenn es ihnen zu kalt ist. Ihr seht schon, da hilft nur: Weste.

 

Wir besitzen bereits vier. Für die Kleine ein Exemplar aus Biofleece und Leinen, das als Wendeweste ein wahres Wunder ist. Denn bei einem ab und an sehr launischen Kind, was die Kleiderauswahl angeht, hilft es schon ungemein, wenn man aus einer Weste zwei machen kann.
Kinderweste Birdie nach einem Schnittmuster von Kokodolores und halfbird
Die Wendeweste hat einen Knebelverschluss, denn den kann sie tatsächlich mit ihren gerade mal zwei Jahren sehr gut selbst bedienen. Für den Großen gibt es eine Weste mit Knöpfen und Kapuze, aus Plüsch und mit coolstem Eis-Innenleben à la halfbird (Der Stoff ist in Zusammenarbeit mit Laura von Idas Ecke Design entstanden. Mit etwas Glück bekommt ihr dort noch was von den letzten Metern). Und dann gäbe es da bei uns noch eine Weste aus Cord und eine aus Musselin …
Tipp zum Schnitt

Unbedingt Taschen vorne drauf. Kinder können doch gar nicht ohne. Und wenn ihr es nicht so oversized mögt, näht den Schnitt eine Nummer kleiner von der Länge her.

 

Platz 4: Fledermauspullover „Lounge Sweater“ von Brindille & Twig

Ein Pullover aus zwei Teilen. Zwei! Ja wirklich, nur zwei. Ähm: leider geil.

Kinderpullover aus Frottee in lavendel

Gut, wer will kann den „Lounge Sweater“ auch aus vier Teilen nähen, das Schnittmuster beinhaltet zwei Ärmelvarianten, aber unser unangefochtener Favorit ist und bleibt das Schnittmuster aus nur zwei Teilen. Das geht nicht nur irre flott, so einen Pullover zu nähen, es ist auch noch irre praktisch. Denn da passt jeder Bauch rein, egal ob dick oder dünn, lang oder breit. Die Weite schmeichelt hervorragend, und auch unsere beiden Dickkopfkinder passen da wunderbar durchs Kopfloch (ja, wir sind schon in so manchen Pullis stecken geblieben …).

Tipp zum Schnitt

Dieser Schnitt schreit förmlich nach coolen Mustern, denn er bietet eine Menge Fläche. Wer Stoff aber lieber uni mag hat auf diesem Sweater dann Platz für was anderes. Wie wäre es mit einem unserer halfbird-Bügelbilder?

Platz 5: Das "60 Minuten Shirt" von Elsbeth und ich
Kind mit Soulkitchen Hose, Mütze Mathilda und 60 Minuten Shirt

Der Name sagt‘s schon. Das geht flott. Und das schnelle Schnittmuster macht auch diejenigen glücklich, die nicht auf Hipster-Oversize-Schlabberlook stehen. Der Schnitt mag auf den ersten Blick unspektakulär sein, aber das vielseitige Basic-Shirt ist einfach so schnell genäht, egal ob als Pullover, T-Shirt oder Pullunder. Alle drei Varianten sind im Schnitt enthalten, und ne Brusttasche ist auch dabei.

Tipp zum Schnitt

Das "60 Minuten Shirt" hat eine Brusttasche hinter der man richtig cool kleine Bügelbilder wie z. B. unseren Geburtstagslöwen platzieren kann, die dann oben herauslunsen. Eure Kinder werden das lieben, denn es ist fast wie ein Freund in der Tasche. ( Gut, das war jetzt aber genug Werbung zu unseren Bügelbildern, haha, wir konzentrieren uns wieder auf die Schnitte!)

Platz 6: ärmelloser Einteiler „Grashüpfer“ von Lotte und Ludwig
Kind mit selbstgenähtem Einteiler und Bügelflicken

Im Sommer braucht es einfach luftige Kleidung mit möglichst wenig Stoffanteil. Da kommt der Einteiler „Grashüpfer“ einfach wunderbar an.

Er hat Taschen zum Schätze sammeln und lässt akrobatische Bewegungen in alle Richtungen zu. Zudem sind alle Schnitt von Lotte und Ludwig mit Video, damit selbst unerfahrene Näher*innen den Einteiler problemlos nähen können. Und falls noch jemand von euch ein Windelkind zuhause hat: Der Schnitt hat auch eine Ergänzung für einen Windelpo, damit man nicht immer gleich alles ausziehen muss und bequem über den Bobbes rein kann.

Tipp zum Schnitt

Wir benutzen ihn auch sehr gerne im Sommer als Schlafanzug. Denn im Einteiler wird der Bauch nicht kalt.

Platz 7: Mütze „Mathilda“ von Elsbeth und Ich
Kindermütze mit Nackenschutz aus LeinenDiese Mütze ist bei uns nicht mehr wegzudenken. 

Wir besitzen sie in jeder erdenklichen Form. Mit Ohrenklappen, ohne Ohrenklappen, gefüttert, mit Nackenschutz ...
Unsere Kinder gehen nie ohne aus dem Haus. Sie tragen sie sogar unter dem Fahrradhelm.

Es ist die coolste Kappe in town und das Herantrauen an den Schnitt lohnt sich.

Kind sammelt Steine

Wir vernähen im Schirm vorne immer eine Vlieseinlage bzw. Schabracke zum Aufbügeln (Vlieseline Decovil I Light).

Dann steht der Schirm wunderbar und kann auch nach oben geklappt werden. Wichtig ist dabei nur, dass die Schabracke genau um die Nahtzugabe des Schirmes kleiner ist als der Schnittteil Schirm, so dass die Schabracke nicht mit umgenäht wird. Nach dem Wenden nähen wir den Schirm dann einmal rundum mit einem Geradstich ab. So kann man die Mütze auch in die Waschmaschine stecken. Nach dem Trocknen einfach nochmal kurz über den Schirm bügeln und alles ist wieder knitterfrei.

Kindermütze mit Kappe und coolem Print

Unsere Sommervariante der Mütze "Mathilda" haben wir mit Siebdruckfarbe und unserem Dackel-Detlef-Stempel bedruckt. Der Kleine hatte dabei großen Spaß. Und die Mütze daraus kann sich sehen lassen, oder?

Tipp zum Schnitt

Genaues Nähen ist bei dieser Mütze Gold wert. Besonders cool sieht sie übrigens aus, wenn sie aus verschiedenen Baumwoll- oder Leinenresten genäht wird.

Platz 8: Hose „Free Reiner“ von Koko & Dolores – kostenlos

kostenloser Schnitt Kinderhose Free Reiner

Schnittmuster für Pumphosen gibt es ja wie Sand am Meer. Aber mal ehrlich, Bündchenstoff am Bauch?? Das funktioniert meist nur halbgar und sieht auch eher nach Babyklamotte aus als nach richtiger Hose. Aber eines kann die Pumphose halt einfach gut: Sie ist saubequem und geht zu jedem Anlass.

Wenn es aber nun einen Schnitt gibt, der die Vorteile der Pumphose kombiniert, aber trotzdem cool aussieht – egal für welches Alter – , dann ist das das kostenlose Schnittmuster „Free Reiner“ von Koko & Dolores.

Tipp zum Schnitt

Sweat, Jersey und French Terry sind für diese Hose wie gemacht. Einfach noch zwei ovale Kreise ausschneiden und auf die Knie nähen, fertig ist die stilvolle Superhose.

Platz 9: Pullover mit tollem Halsausschnitt „Teddy Sweater“ von Elvelyckan Design
    Pullover aus Wolle mit Bügelbild

    Alle, die das gewisse Etwas an einem Kleidungsstück lieben, werden diesen Schnitt brauchen. Der Grund, warum ich ihn mir zugelegt habe, ist das raffinierte Halsbündchen. So etwas hatte ich noch nirgends gesehen, es macht unglaublich viel her und ist wirklich easy umzusetzen.

    Aber der Schnitt kann noch mehr, denn er hat wahnsinnig viele Varianten im Schnittmuster. Der „Teddy"-Sweater lässt sich als normaler, lässiger Pullover, als Kleid, Kapuzenpulli, Longsleeve und Langarm-Romper nähen. Und keine Angst davor, dass die Anleitung nicht auf Deutsch ist. Sie ist bebildert, und man versteht sie damit auch ohne perfekte Englisch-Kenntnisse gut.

    Tipp zum Schnitt

    Dieses Halsbündchen könnt ihr auch bei anderen Schnitten einsetzen. Es sieht wirklich besonders aus und macht aus dem schlichtesten Oberteil einen Hingucker.

    Platz 10: Rucksack „Bager Vance“ von Koko & Dolores – kostenlos
    Kinderrucksack mit Krokodil Muster

    Ja okay, ein Ruckssack ist eigentlich kein Kleidungsstück.
    Aber sobald eure Kinder Schätze hüten, Kita, Vorschule, den Sportverein oder einfach irgendjemanden besuchen ... Ihr werdet dieses Teil brauchen.

    Wo sollen sonst all die Kuschelfreunde hin, oder das allerliebste Lieblingsbuch?

    Rucksack tut Not, und das Schnittmuster "Bager Vance" gibt es sogar gratis. Weswegen es aber keineswegs weniger gut ist.

    Wir haben unseren aus Stoffresten aus Baumwolle genäht und mit unserem Stempel Krokodil und Siebdruckfarbe bedruckt. Das geht super einfach, und das Muster kann sich sehen lassen. 

    Tipp zum Schnitt

    Benutzt einen festen Außenstoff, damit der Rucksack am Ende ein gutes Standvermögen hat, dann können eure Kleinen ihn gut beladen. Und mit einem Klettverschluss vor der Brust zwischen den Trägern rutscht auch nichts runter.

    Fast fertig! Jetzt nicht den Faden verlieren ...

    So, das waren meine Top 10 Schnittmuster für Kinderkleidung! Und wer sich jetzt denkt: Mona, du hast die Leggings vergessen?! Den muss ich leider enttäuschen.

    Mama und Kind im selbstgenähten Partnerlook

    Wir besitzen zwar verdammt viele Leggings, aber den perfekten Schnitt, den ich nicht anpassen musste, habe ich noch nicht gefunden. Entweder waren die Leggings viel zu eng, dass Kind hat seine Knöchel nicht durchgebracht oder uns ist das Teil durch die Gegend geschlackert. Deshalb hier trotz Leggingsliebe leider keine Empfehlung aus vollster Überzeugung.

    Denn wenn ich eines nicht mag (und nicht mache), dann Empfehlungen, die ich nicht zu 100% selbst liebe.

    By the Way: Keiner hier hat mich für die Verlinkungen bezahlt. Ich mach das, weil ich alle diese Schnittmuster wirklich klasse finde und damit ihr eure Zeit nicht damit verschwenden müsst, coolen Scheiß zu finden. Und ein bisschen auch, weil ich eine coole Socke bin… hahaha. 

    Eure Mona.

    5 Kommentare

    Schreibe einen Kommentar

    Alle Kommentare werden vor dem Veröffentlichen geprüft.

    Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.